Der KIWANIS Club St. Pölten

Die Clubgeschichte:

Mit einer mehrjährigen Vorlaufzeit und mit tatkräftiger Unterstützung des Patenklubs KC Krems-Wachau mit HR Mag. Anton Raßmann als „Geburtshelfer“ konnte gleichzeitig mit der Übersiedlung der Landesregierung aus Wien der KC St. Pölten in der Landeshauptstadt aus der Taufe gehoben werden.
Im Oktober 1996 fand im feierlichen Rahmen im Landgasthaus „Pedro“ in Kasten die Organisationsfeier statt.
Im September 1997 folgte dann die offizielle Gründung mit der Charterfeier und 25 ambitionierten Mitgliedern, die beweisen wollten, dass in St. Pölten noch genug Platz für andere Serviceclubs und Aktivitäten ist. Mit ständig gestiegener Attraktivität erfreut sich heute der Club über 38 Mitglieder.
Wegen der zentralen geografischen Lage wurde durch eine interne Abstimmung der Beschluss gefasst der Division 120 Niederösterreich-Süd beizutreten.

 

Die Präsidenten:


2016 / 2018    Franz HOFSTÄTTER

2014 / 2016    Ing. Gerhard BUCHMANN

2013 / 2014    Helmut STIX

2011 / 2013    Oliver WECHT

2009 / 2011    Josef FELLMANN

2008 / 2009    Mag. Georg SIGLOCH

2007 / 2008    Mag. Hans-Peter ROTH

2005 / 2007    Dipl.-Ing. Robert SCHULLER

2004 / 2005    Mag. Winfried BRUNNSTEINER

2003 / 2004    Nikolaus DUCKARM

2002 / 2003    Helmut STIX

2001 / 2002    Franz HOFSTÄTTER

2000 / 2001    Dipl.-Ing. Peter HOLLHUT

1999 / 2000    Ing. Richard BAUMANN

1997 / 1999    Dipl.-Ing. Walter EINICHER

 

Um unsere gemeinnützigen Projekte umsetzen zu können und nachdem wir nicht bereit waren das Spendengeld nur über die Mitgliedbeiträge aufzubringen, entschlossen wir uns eine Veranstaltung zu kreieren, die mit dem KC St. Pölten identifiziert wird.


Im Sommer 1997 fand zum ersten Mal „Jazz im Park“ im Sparkassepark St. Pölten statt. Was damals mit einem lauwarmen Fass Bier und ein paar aufgewärmten Würstel an einem Nachmittag begann, ist heute ein 3-Tagesfest für die St. Pöltener Bevölkerung mit anspruchsvoller Musik und guter Gastronomie. Bei passendem Wetter genießen bis zu 3.000 Besucher das herrliche Ambiente und den friedlichen Rahmen. Diese Veranstaltung ist ein Fixpunkt und immer wieder eine organisatorische Herausforderung.

 

Am Rathausplatz in St. Pölten waren wird von Beginn an am Weihnachtsmarkt vertreten und betreuten einzig durch die Clubmitglieder ein Monat lang die Punschhütte. Zuletzt hatten wir einen eigenen Markt am Riemerplatz.
Für 2012 setzen wir uns neue und ehrgeizige Ziele und veranstalten zum 3. Mal ein Chorkonzert mit Kirchenliedern im Dom und ein Golfturnier auf Goldegg.
Dankenswerter Weise unterstützen uns immer wieder großzügige Spender und Institutionen.

 

Das Clubleben

Das Leben in einem Serviceclub hat auch einen geselligen und kulturellen Rahmen. Zur Pflege der Freundschaft und für das gute Vereinsklima außerhalb der Sitzungen sorgen die verschiedensten Aktivitäten, bei denen immer die ganze Kiwanisfamilie mit Partnern und Kindern gerne beisammen ist.
In den vergangenen Jahren führten uns mehrtägige Kulturausflüge nach Meran, zu den steirischen Weinstraßen, in den Friaul, nach Osttirol und nach Piemont. Auch eine Donauschifffahrt ist noch in guter Erinnerung. Rodeln, Curling, Bowling, Bergwandern und Schiausflüge runden das sportliche Programm ab.

Firmenbesuche lieferten interessante Einblicke in das Wirtschaftsleben unserer Umgebung.


Was ist Kiwanis

Kiwanis ist ein weltumfassender Zusammenschluß von Frauen und Männern aus allen Berufen auf Clubbasis nach den jeweils lokalen Rechtsvorschriften. "Kiwanis International" besteht zur Zeit aus über 10.700 autonomen Clubs mit insgesamt 625.000 Mitgliedern in 80 Ländern der ganzen Welt.
Kiwanier haben die Pflege menschlicher Beziehungen und die Erbringung humanitärer Dienste im Sinn, weshalb man auch von "Service-Clubs" spricht. Im Gegensatz zu vielen anderen Servicevereinigungen beschließt aber jeder Kiwanis-Club selbständig seine Tätigkeiten. Man erwartet von den Mitgliedern grundsätzlich nicht Geldspenden, sondern persönlichen Einsatz für humanitäre Aktivitäten.
 

Wie ist Kiwanis enstanden?

Der erste Kiwanis-Club wurde 1915 von initiativen Männern in den Vereinigten Staaten gegründet. Der Name Kiwanis ist indianischen Ursprungs und bedeutet soviel wie "Entfaltung" oder "Ausdruck der eigenen Persönlichkeit". Die Kiwanis-Idee der Freundschaft und Hilfsbereitschaft verbreitete sich rasch in Nordamerika. 1963 kam es zur ersten Clubgründung in Europa, und zwar in Wien. Seit 1987 sind auch Frauen Mitglieder in eigenen oder gemischten Kiwanis-Clubs. In Österreich gibt es derzeit  2.440 Mitglieder in 80 Clubs.

 

Was will Kiwanis?

Die Pflege der Freundschaft mit Gleichgesinnten in der ganzen Welt ist Basis der Kiwanis-Idee. Kiwanier sprechen sich untereinander daher als Freunde an. Ausdruck dieser Gesinnung ist der Dienst am Nächsten, die Anwendung höherer Maßstäbe im sozialen, geschäftlichen und beruflichen Leben und die Bemühung, am Aufbau einer friedlichen und toleranten Welt mitzuwirken. Das Kiwanis-Motto lautet: "we build" - wir bauen an einer besseren menschlichen Gesellschaft. Jeder Kiwanis-Club leistet seinen Beitrag auf seine Weise, individuell, aber gezielt im Rahmen einer großen Organisation. "Wir haben Freude daran, unsere Talente zu teilen."

 

Wer sind die Kiwanier?

Kiwanier sind Frauen und Männer mit integerem Charakter, egal aus welcher Berufssparte oder welchem Tätigkeitsbereich sie kommen. Geld ist weniger wichtig - ausschlaggebend ist der gute Wille und die Bereitschaft, sich die Kiwanis-Idee zu eigen zu machen. Kiwanier nehmen aktiv am Clubleben teil, weil sie darin nicht eine zusätzliche Belastung, sondern - im Gegenteil - eine Entspannung von ihrem Alltagsstreß sehen.
Das Alter spielt bei Kiwanis eine untergeordnete Rolle. Für junge Damen und Herren ab 18 Jahre gibt es eine eigene Jugendförderung, in denen sie die Möglichkeit haben, ihr soziales Engagement in einer attraktiven und zukunftsorientierten Gemeinschaft junger Leute zu entfalten.

 

Die Kiwanis Grundsätze:

-  Den humanitären und geistigen Werten den Vorrang vor den materiellen Werten zu geben.
-  Im Alltag die Anwendung der Goldenen Regel in allen zwischenmenschlichen Beziehungen zu fördern.
   ("Verhalte dich immer so, wie du erwartest, dass sich deine Mitmenschen dir gegenüber verhalten.")
-  Die Anwendung von immer höheren Maßstäben im sozialen, geschäftlichen und beruflichen Leben zu fördern.
-  Durch Rat und gutes Beispiel immer verständnisvollere, aktivere und hilfreichere Mitbürger zu formen.
-  Durch Kiwanis-Clubs dauernde Freundschaften zu gewinnen, uneigennützigen Dienst am Nächsten zu üben und bessere Gemeinschaften zu bilden.
-  Mitzuarbeiten am Aufbau einer gesunden öffentlichen Meinung, um dadurch Rechtschaffenheit, Gerechtigkeit, und Loyalität einem freien Staatswesen  

   gegenüber, sowie gute internationale Freundschaften zu fördern.

Das Kiwanis-Motto:

"Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft!"

Sie brauchen unsere Unterstützung?

Schreiben sie uns - wir werden Sie umgehend kontaktieren!

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Charity - Regionale Hilfe


KIWANIS CLUB St. Pölten 

KONTAKT:   stpoelten@kiwanis.at